Bonner Schienenverkehrsnetz: Anbindung der S13 über die Südbrücke und das Bundesviertel an den Hauptbahnhof

Vorbildliches Bonn: Bahnübergang Südstadt mit Fußgänger-Unterführung

Normalzustand in Bonn - Entweder et rähnt, oder de schranke sin zo!!

Die Pläne für den Ausbau des Bonner Schienenverkehrsnetzes führen bei konsequenter Bedarfsplanung anhand von zu erwartendem Fahrgastaufkommen eindeutig auf eine Anbindung der S13 über die Südbrücke und das Bundesviertel an den Hauptbahnhof.

Auch der Haltepunkt Bundesviertel könnte hier interessant sein, denn eine direkte Anbindung an den Flughafen wird in erster Linie von den großen Konzernen wie Deutsche Post und Deutsche Telekom bzw. T-Mobile im Arbeitsplatzschwerpunkt des Bonner Südens nachgefragt und ist auch von Bedeutung für den UN-Campus – vielleicht wird das UNCC doch irgendwann fertig?!

Verlängerung der Zweisystemstadtbahn Bonn vom Flughafen über die Südbrücke zum Hauptbahnhof

Auf jeden Fall ist die Zweisystemstadtbahn Bestandteil des Verkehrsentwicklungskonzeptes 2020. Denkbar ist dann auch ein Verlängerung der Zweisystemstadtbahn vom Flughafen über die Südbrücke zum Hauptbahnhof über die Trasse der Linie 18 in Richtung Vorgebirge. Diese Linie würde damit teilweise ersetzt.

Bonner Stadthaus in der City: Gothic City im Morgengrauen

Bonner Stadthaus: "Gotham City" im Morgengrauen

Stadthaus Marke „Gotham City“ ins Landesbehördenhaus

Nicht unwahrscheinlich ist auf mittlere Sicht, dass das Stadthaus aus der Innenstadt an den Standort des früheren Landesbehördenhauses verlegt wird. Vielleicht traut sich auch jemand davon zu träumen, dass wie beispielhaft in der Städteregion Aachen vollzogen, die Verwaltungen des Rhein-Sieg-Kreises und seiner Enklave, der Stadt Bonn, zusammengelegt werden, dann ließe sich leichter Konsens für kommunale Grenzen übergreifende Infrastrukturprojekte und andere städtebauliche Entwicklungen ereichen.