Wahlkessenicher Detlev Arens: Ein Herz für den deutschen Wald schlägt in Kessenich

Detlev Arens: Der deutsche Wald2011 ist das offizielle Jahr des Waldes. Detlev Arens nutzt diese Gelegenheit, um sein Buch „Der deutsche Wald“,  das einzige umfassende Werk zu Lebensraum und Mythos des deutschen Waldes, im Museum König vorzustellen.

Am Fuße des Venusbergs, in Kessenich, den Kottenforst und das Siebengebirge zum Greifen nahe, Eifel, Westerwald und Mitttelrhein vor der Haustür – das ist seit nunmehr zwölf Jahren die Wahlheimat des passionierten Waldläufers Detlev Arens, mittlerweile nicht mehr nur der Liebe wegen.

Das Jahr 2011 ist von der Generalversammlung der Vereinten Nationen erstmals zum Jahr des Waldes bestimmt worden. Das war die Initialzündung für Detlev Arens, seinen gesammelten Erfahrungsschatz aus mehr als 20 Jahren naturkundlichen Interesses als promovierter Germanist  kulminiert niederzuschreiben.

Deshalb verpassen Sie es nicht, wenn der Wahlkessenicher Dr. Detlev Arens, diesen Sonntag, den 26. Juni 2011, seinen wunderbaren Band persönlich im Museum Alexander König vorstellen wird.


Eine Reaktion zu “Wahlkessenicher Detlev Arens: Ein Herz für den deutschen Wald schlägt in Kessenich”

  1. REINHOLD, Prof. Dr. Gerd

    SgHuD!
    Zwei Fragen, bitte, zu Ihrem Buch „Der deutsche Wald“:
    (1)Handelt es sich bei der preisgünstigen KOMET-Ausgabe mit ca. 336 Seiten um eine (merklich) gekürzte Ausgabe desselben Buches in anderen Verlagen mit über 400 Seiten?
    (2) Gibt es in den verschiedenen Ausgaben unterschiedliche Zahlen von Abbildungen?
    MfG, gez. Dr. phil. Gerd REINHOLD, D-81377 M, Pfingstrosenstr. 20a, Tel.: 089 -719 62 15, im Internet unter
    http://www.DeutschlandAgenda.de (ff)


Einen Kommentar schreiben