E-Junioren der Fortuna ungeschlagen und kultig an Tabellenspitze

E-Junioren: BSV Roleber - Fortuna Bonn: 0:11 / Foto: Brigitte Papenburg

Die jungen Wilden aus Kessenich gnadenlos

 

Nicht erst seit  die E-Jugend der Fortuna Bonn mit “Kessenich ist kult”-Trikots spielt ist sie auf Erfolgskurs: Beim Auswärtssieg gegen den SV Roleber haben die jungen Wilden aus Kessenich die Jungs vom Ennert mit  11:0  nach Haus geschickt, das macht Mut zum Rückrundenstart.

 

Auch der BSV Roleber konnte der Siegesserie der E2-Fortunen zum Auftakt der Rückrunde nichts entgegensetzen. In einem Anfangs spannenden, später dann recht einseitigen Match behielten die in ihren kultigen-orangen Auswärtstrikots angetretenen Fortuna-Kicker mit 11:0 (2:0) klar die Oberhand.

 

Fast alle Fortunen trugen sich in die Torschützenliste ein. Kurz vor der Halbzeitpause sorgten zwei schnelle Tore für die Vorentscheidung, nachdem die Gastgeber dem hohen Favoriten anfangs mit Glück und Geschick Paroli geboten hatten. 

 

Nach dem Wechsel fielen die Treffer dann im Minutentakt. Es hätten auch noch gut und gerne ein paar mehr sein können, Rolebers Torwart wurde, trotz der elf Gegentreffer, ob seiner zahlreichen, teils unglaublichen Paraden tatsächlich zum „Man of the Match“.

 

 E-Jugend der Fortuna Bonn mit “Kessenich ist kult”- Trikots /  Foto: Brigitte Papenburg

E-Jugend der Fortuna Bonn mit “Kessenich ist kult”-Trikots / Foto: Brigitte Papenburg

 

Somit bleiben die jungen Kessenicher nach dem neunten Sieg im neunten Saisonspiel weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze. Trainer Manfred Stiller zeigte sich sehr zufrieden mit seinen Jungs.  Stillers „Spochtfreunde“ knüpften an die gute Form der Hinrunde an und hielten die Verfolger aus Plittersdorf und dem Bonner Norden auf Distanz.

 

Obwohl die Fortuna ja eigentlich traditionell in Rot-Weiß antritt, sorgen die auffälligen orangefarbigen Auswärtstrikots des Teams seit geraumer Zeit immer wieder für Aufsehen. „Oranje-Kessenich“ sagen die einen, und vermuten nicht zu Unrecht einen der holländischen „Elftal“ vergleichbaren offensiven Spielstil. Die anderen fragen sich, was denn an Kessenich überhaupt Kult sei?

 

Blöde Frage, natürlich. Spätestens wenn Ende Mai hoffentlich die nächste Meisterschaft des Teams gefeiert werden kann, weiß das Team es wieder einmal besser.

 

Kleider machen bekanntlich Leute – und so helfen vielleicht auch die Trikots mit zu den guten Ergebnissen . . .