Reutertunnel, Südtangente, Seilbahn auf den Venusberg: Die spinnen, die Bonner!

Bonn Südstadt

Während der aktuellen Gleiserneuerungen wird das tägliche Verkehrschaos noch verfeinert durch die Sperrungen der Bahnübergänge: dehydrierte Senioren müssen mit dem Taxi geborgen werden, Bankfilialen sind für Fußgänger nicht mehr erreichbar, verzweifelte Radfahrer verirren sich enlang der gesperrten Bahnübergänge.

Kessenicher Vergänglichkeit: Erst die Reblaus, dann der Goldbär

Preußische Kartenaufnahme von 1845 von Kessenich

Kessenich, der kleine Weiler, der sich zu beiden Seiten der Gumme, des ehemaligen Rheinarms auf der Niederterrasse des Rheins im Bonner Süden zwischen Venusberg und Rhein, erstreckte, war bis zum Erscheinen der Reblaus ein ertragreiches Weinanbaugebiet und auch sonst lebten die Bewohner aufgrund des fruchtbaren Bodens weitenteils vom Ackerbau.